MOIN
MÄNNER

Wir brauchen euch...
► mehr Infos
 

 
Chorgeschichte
1990 bis 2000
unter der Leitung von
Stephan Zebe
  • 11/1990 Gründung der SWINGING COLORS, Gospel- und Soulchor
  • Frühjahr‘91 Ausstattung des Chores mit weißen Sweatshirts und Blusen mit Chor-Logo
  • 09/1991 1. Auftritt auf der Messe „Du und Deine Welt“
  • 12/1991 1. Konzert im Jugendtreff Halstenbek
  • 03/1994 Auftritt als Nonnen und Mönche verkleidet auf der Matinee zum Kinofilm „Sister Act 2“ im Passage-Kino
  • 07/1994 Änderung des Bühnen-Outfits zu schwarzer Kleidung mit bunten Halstüchern für die Mädels und bunten Hosenträgern für die Jungs
  • 11/1994 ein unvergessliches Konzert in der Markthalle
  • 02/1996 CD-Aufnahme „I‘m gonna sing“ gemeinsam mit 4 anderen Chören in der Auferstehungskirche (Lurup)
  • 06/1997 Stephan stellt seine Gospelmesse „Kyrie - A Gospel Mass“ fertig
  • 12/1997 Aufführung des Musicals „Und es geschah“, geschrieben von Stephan Bruder Sebastian Zebe, in der Auferstehungskirche (Lurup)
  • 06/1998 Uraufführung von Stephans Gospelmesse in der Christianskirche (Ottensen)
  • 10/1998 Einführung der roten Gospel-Roben, nun sehen wir auch aus wie ein Gospelchor
  • 12/1998 Konzert im JUKS (Schenefeld) mit Aufführung des „Gospel-Magnificat“ von Robert Ray
  • 04/1999 Konzert in der Auferstehungskirche (Lurup) zum 50-jährigen Jubiläum des Lichtwark-Ausschusses / Verein zur Förderung der Stadtteilkultur Lurups
  • 04/1999 Stephan Zebe alias Jeff Guillen widmet den SWINGING COLORS sein neuestes Notenwerk „The Ulitimate Gospel Choir Book, Vol. 4“, kurz auch „das grüne Buch“ genannt
  • 10/1999 eine Delegation der SWINGING COLORS fährt für 9 Tage nach Erfurt, um als Bestandteil des „Heavens Garden Gospel Projects“ gemeinsam mit 3 anderen Chören (ca. 150 Sängerinnen und Sänger), in 6 Thüringer Städten (Erfurt, Jena, Weimar, Eisenach, Gotha und Meiningen) Konzerte zu geben
  • 12/1999 Konzert in der Fabrik mit der Funk- und Soliband „No‘ Stop“ als Vorgruppe
  • 01/2000 Stephan verkündet, dass er nach Berlin ziehen wird und beginnt, einen Nachfolger für die Chorleitung zu suchen
  • 04/2000 letztes Konzert mit Stephan in der Heimatgemeinde Emmaus inkl. CD-Aufnahme „Live in Emmaus“
  • 07/2000 „Hello Goodbye“, Abschiedskonzert von Stephan Zebe in der Verheißungskirche (Niendorf)